Unsere Route

gefahrene Strecke

Gefahrene Kilometer:
16.150 km

Unsere Spendensumme:
6.736,24 €

26.08.2015
Es geht los!

Jetzt ist es soweit: nach stundenlangem Kartons-Basteln und Ein- und Auspacken unserer Utensilien haben wir die maximalen Gepäckmaße und Gewichte für den Flug erfolgreich überlistet und jeden Millimeter und jedes einzelne Gramm ausgeschöpft. Nun sind wir und unser gesamtes Gepäck abflugbereit.

Übermorgen früh, den 28. August 2015, geht es los; nach 18 Stunden landen wir in São Luís und die Reise kann beginnen ...

... und wie es dann weitergeht, erfahrt ihr in unseren baldigen Reiseberichten.

18.07.2015
Wir haben jetzt Visitenkarten

Da sind sie – druckfrisch aus der Presse: unsere eigenen Visitenkarten!

Damit können wir nicht nur in der Heimat, sondern auch unterwegs allen Interessenten und Bekanntschaften in Erinnerung bleiben.

13.07.2015
Unser Fahrradumbau

Hier das passende Video zu unserem Fahrradumbau im Zeitraffer.

Download: MP4-Format | Ogg-Format | WebM-Format

07.07.2015
Unsere Reiseräder

Nach langem Überlegen haben wir beschlossen, unsere Mountainbikes zu Reiserädern umzubauen. So bestellten wir kartonweise Komponenten und schraubten in den letzten Tagen unzählige Stunden.

Für ein optimales Feintuning haben wir bereits eine 50 km lange Testfahrt mit vollem Gepäck über Berg, Stock und Stein unternommen. Alles saß prima; zum Abschluss der Testfahrt tauften wir unsere beiden Vehikel "Perezoso" (Faultier) und "Burra negra" (schwarzer Esel).

27.06.2015
Material-Check

Die letzten Tests sind abgeschlossen: unser Outdoor-Material ist vollständig. Ob Schlafsack, Zelt, Brenner oder Wasserfilter – alles haben wir ausgiebig getestet, um keine bösen Überraschungen in Südamerika zu erleben.

Auf dem Bild unser Multifunktionsbrenner "OmniLite Ti", der uns hoffentlich nie im Stich lässt und uns jederzeit warme Mahlzeiten beschert.

25.05.2015
Kleine Reiseapotheke

Ob Malaria, "Montezumas Rache", Fieber oder Schmerzen, Allergien oder einfach nur schlaflose Nächte – für alles muss etwas dabei sein.

Unser Vorrat ist nun samt Erste-Hilfe-Set vollständig und bereits gepackt ... in der Hoffnung, dass wir es möglichst wenig benötigen.

08.05.2015
Unsere eigene Facebook-Fanpage ist fertig

Damit wir auch via Facebook unsere Erlebnisse und Erfahrungen austauschen und mit euch teilen können, dürfen wir euch nun unsere eigene Facebook-Fanpage vorstellen: www.facebook.com/suedamerikaSpendentour

Wir freuen uns auf eure Besuche, Kommentare und Likes.

05.05.2015
Wir haben einen Sponsor

Wir haben einen ersten Sponsor: die IBS IT & Business School Oldenburg. Sie stellt uns eine Sony-Digitalkamera zur Verfügung, die wir unter allen Spendern verlosen werden.

Sony DSC W810: 20,1 Megapixel, 6x optischer Zoom, Schwenkpanorama, 2,7 Zoll LC-Display

Werde Spender und gewinne die Kamera!

29.04.2015
Wir suchen Spender

Zur Findung vieler weiterer Spender gibt es jetzt einen Flyer; frisch erstellt und fertig für den Druck. Ausgeteilt wird er in unserer alten Heimat Oldenburg sowie hier in Ilmenau.

27.03.2015
Flüge sind gebucht

Jetzt steht auch der Abreisetag fest: am 28.08.2015 brechen wir nach Südamerika auf! Die Flüge sind gebucht; unser Ziel und Startpunkt ist Nord-Brasilien, die noch in den Tropen gelegene Stadt São Luís.

25.02.2015
Streckenplanung abgeschlossen

So sieht sie aus, unsere Route durch Südamerika: Start ist in Brasilien, São Luís. V-förmig radeln wir zunächst an den Stränden entlang. Wir werden Rio de Janeiro passieren und später ins Landesinnere kehren, um zu den größten Wasserfällen der Welt zu gelangen. Über Paraguay, einen kurzen Abschnitt durch Argentinien und Uruguay erreichen wir pünktlich zu Silvester Buenos Aires. Dann sind wir in der Pampa; einer kleiner Abstecher auf die Peninsula Valdéz zählt zu den Highlights auf dem Weg zur südlichsten Stadt der Welt: Ushuaia.

Von hier an fahren wir gen Norden, durch Chile, Argentinien, Bolivien, Peru und Ecuador; über hohe Andenpässe mit knapp 5.000 Höhenmetern, rauchenden Vulkanen, trockene Salzwüsten sowie durch den ecuadorianischen Regenwald. Dabei lassen wir kein Klima aus: zwischen -20° und 40° ist alles dabei. Ziel ist vorerst die Hauptstadt Quito.

22.01.2015
Unsere Reiseplanung kann beginnen

6,5 kg Reiseführer und Kartenmaterial - das dürfte wohl reichen, um in den nächsten Tagen für genügend Lesestoff zu sorgen und eine spannende Reise zu planen. Schade nur, dass sie aufgrund des Gewichts vermutlich in Deutschland verbleiben ...

20.01.2015
Wir waren beim Kinderhospiz

Die ersten Schritte unserer Südamerika-Tour inkl. Spendenaktion sind getan: am 20. Januar besuchten wir das Kinderhospiz in Tambach-Dietharz. Wir wurden durch alle Räumlichkeiten geführt und erhielten zahlreiche Informationen, bspw. über die wichtige Arbeit der Mitarbeiter.

Der Rundgang hat uns schwer beeindruckt und wird uns in Erinnerung bleiben. Die Arbeit funktioniert nur mit Spenden, deshalb wollen wir hier mit unserer Spendenaktion helfen.

Nach oben